AUSSCHREIBUNG: „Choreografic Aesthetics in Bavaria“

bei SCHLEUDERTRAUM 11. Festival für aktuellen Tanz in Bayern.

In Kooperation mit der Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V. ruft SCHLEUDERTRAUM 11 weit ins Land und wartet auf Antwort aus den blauweißen freien Tanzszenen sowie den Stadt- und Staatstheatern.
Jede Choreografin und jeder Choreograf ist herzlich willkommen,
bis 10. Dezember 2014 beim Tanzfestival SCHLEUDERTRAUM 11
seine choreografische Position als ästhetische Standortbestimmung
einzureichen. Jeweils bis zu 4 Produktionen werden für je einen Abend in Regensburg und einen Abend in Nürnberg ausgewählt und unter dem Titel „Positions in Bavaria - Choreographic Aestetics“ zwischem dem 13. und 15. März 2015 in Regensburg und zwischen dem 20. und 22. März 2015 in Nürnberg präsentiert werden. Das Ziel ist dasselbe wie bei der ersten Ausgabe von SCHLEUDERTRAUM als Festival für aktuellen Tanz in Bayern im Jahr 2013: Bühnentanz soll über die Grenzen der Insitutionen hinweg gezeigt, genossen und reflektiert werden.

Konkret sind online einzureichen an karabelas@tanzstelle-r.de:

  • ein einseitiges Paper, auf dem die eigene Auffassung von Choreografie dargelegt wird
  • einen Videolink zu einer eigenen Produktion mit maximal drei Performern, die ganz oder in Gestalt eines Ausschnitts präsentiert werden kann
  • entsprechendes Bildmaterial 
  • eine Kurzbiografie.

Auf der Website werden alle Bewerber namentlich veröffentlicht, zusammen mit einem Zitat ihrer choreografischen Position.
Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Schöne Einladung: Zu Gast bei der INTERNATIONALEN AIDSTANZGALA

Im Rahmen der 17. Regensburger Tanztage
Sa, 29. November 2014, Velodrom, 19.30 Uhr

Erstmals lädt die Sparte Tanz am Theater Regensburg eine frei schaffende Choreografin der Tanzstelle R ein, das Programm der renommierten und sehr beliebten Internationalen Aidstanzgala bei den Regensburger Tanztagen zu bereichern. Ausgewählt für die Premiere hat Tanzchef Yuki Mori einen Ausschnitt aus der abendfüllenden Produktion „A.S Round Dance“ von Alexandra Karabelas, die die abendfüllende Produktion im März 2014 beim letzten SCHLEUDERTRAUM-Festival mit insgesamt acht Tänzern herausgebracht hat. Es tanzen u.a. zu Johann Sebastian Bachs „Kunst der Fuge“ bei der AIDSTANZGALA: Mayrie Lykkemark und Tina Essl.

N. Lykkemark, T. Essl, Ch.: A. Karabelas [Foto: Thomas P. Widmann]
N. Lykkemark, T. Essl, Ch.: A. Karabelas [Foto: Thomas P. Widmann]
Probe A.'s Round Dance mit A. Karabelas [Foto: Thomas P. Widmann]
Probe A.'s Round Dance mit A. Karabelas [Foto: Thomas P. Widmann]