Linie08 Exchange: Regensburg/Dresden

Alexandra Karabelas / „Hungry Butterflies 3“, Berenika Kmiec / „Nicht witzig“, Patrick Beyer &Ramona Reißaus / „SHAVI – dunkelschwarz“, Helena Fernandino / „Ampere“, Wagner Moreira / „Difference – what difference does it make“.

Freitag, 30.05.2014 um 20:00 Uhr

Alexandra Karabelas, Berenika Kmiec, Patrick Beyer und Ramona Reißaus werden Gäste in HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden. Im Rahmen eines Austauschprojektes wurden folgende Choreografien von ihnen für ein Gastspiel ausgewählt: "Hungry Butterflies 3", "Nicht witzig" und "Shavi - dunkelschwarz."

„Hungry Butterflies 3“ ist Teil einer 2011 von Alexandra Karabelas begonnenen Serie über das Paar. Spannungsreich initiiert ein Bewegungsfeld, das Tanzen wie Miteinander Sprechen wirken lässt. Musiker und Tänzer agieren dort ebenbürtig und schaffen Konstellationen von feiner emotionaler Klarheit. Abstrahiert zu Gesten, Blicken, Körperaktionen und Bewegungen entwickelt sich eine komplexe Dramaturgie des Begehrens.

In "Shavi" wird davon ausgegangen, dass Schwarz oft gleichgesetzt wird mit Schwere. Es steht aber auch für Reduktion und Eleganz.
Ramona Reißaus und Patrick Bayer machen in ihrem Duett die Nicht-Farbe zur Grundlage ihrer künstlerischen Arbeit. Emotionen zwischen zwei Menschen stehen im Mittelpunkt. Schwarz aktiviert die Sinne, weil es nicht sehen, aber fühlen und spüren lässt.

Berenika Kmiec schreibt über "Nicht witzig": Auf dem tiefen Grund meines Auges warten Bilder. Sie kriechen unter der Haut, dringen in die Knochen ein. Ein Prozess steht bevor. Ein Prozess einer Suche, ein Prozess des Versuchens und keine Garantie auf das Endprodukt. Sie als Zeuge meines Versagens – wenn ich versage. Ich als Objekt meines Versuchs – wenn ich versuche. Der Samen in meinem Kopf. Move your hand ... Breathe in …Feel the centre … Fall down Are you interested ? …

Zurück