Performances zum Jubiläum: Gestures, Atmospheres And Movements

Samstag, 08.03.2014 um 19:00 Uhr

Theater an der Universität

Programm

19 Uhr im FOYER, Theater an der Universität

Anna Melnikova

BEUGEN: KÖRPER: ICH... DICH. Ausschnitt aus einer choreografischen Serie. 

Die Begegnungen sind ambivalent. Zwei Körper begegnen einander an der Schnittstelle zwischen Brutalität und Zärtlichkeit. Die Unmittelbarkeit des Geschehens lädt ein, sich von dem überraschenden Spiel mitreißen zu lassen. Anna Melnikova wurde 2013 im Jahrbuch der Zeitschrift TANZ zu den 31 internationalen Hoffnungsträgern gewählt.

 

19.30 Uhr, BÜHNE, Theater an der Universität

Ute Steinberger

DIE BLÜTENKNOSPEN SPRINGEN NORDWÄRTS. Wiederaufnahme einer tänzerischen Auseinandersetzung mit Nordkorea.

Tanzstelle R-Mitglied Ute Steinberger schafft seit Jahren regelmäßig für SCHLEUDERTRAUM kraftvolle Choreografien zu sehr persönlichen Themen. „Die Blütenknospen springen nordwärts“ ist geprägt von Eindrücken, Bildern und Gefühlen der Performerin und Choreografin, die fast zwei Jahre in Nordkorea für eine Hilfsorganisation arbeitete. 

 

Alexandra Karabelas

A.’S ROUND DANCE. Endlich wieder eine Uraufführung mit dem Projektensemble Peanuts Dance.

Wer treibt es mit wem? Wer will wen? Und wer ist allein? Ausgehend von der Idee und dem Bild des „Reigens“ nach Motiven von Arnold Schnitzler und nach neuen Texten des renommierten Theaterautors Christoph Klimke, erarbeitet Alexandra Karabelas erstmals wieder mit ihrem Projektensemble PEANUTS DANCE ein dichtes Panoptikum der Gesten, Bilder, Bewegungen und Aktionen.

 

Jana Ressel

PERFORM PERSPECTIVE II. Nahthafte Verzweigung

Austauschprojekt mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden und TanzNetzDresden.

Auf Einladung der tanzstelle R präsentiert Jana Ressel „Perform Perspective II. Nahthafte Verzweigung“ . Im Spiel mit sichtbarem und unsichtbarem Raum, mit Illusion und Wirklichkeit, mit Gegenwärtigem und Zukünftigem, zeigt sich hier ein betörendes Stück Tanz, das den Wert von Jugend und Alter befragt. Schönheit und Vergänglichkeit gehen hier Hand in Hand.

 

Zurück