WORKSHOP: DANCING DAYS. Tanzmarathon als Tanzinstallation von und mit Stefan Dreher.

Sonntag, 15.03.2015 von 10:00 bis 13:00 Uhr
Foto: Franz W. Kimmel

Sonntag, 15. März 2015, 10 – 13 Uhr,
Ballett-Tanz-Akademie Bonivento Dazzi

WORKSHOP: DANCING DAYS. Tanzmarathon als Tanzinstallation von und mit Stefan Dreher.

Wie lange kann man tanzen? Und wann wird Tanzen zu einem gemeinschaftlichen Sog, einem andauernden Zustand oder gar einer Strategie in einer Gemeinschaft?
Wer aktuell eines der spannendsten Konzepte für Tänzerinnen und Tänzer klassischer oder zeitgenössischer Herkunft kennenlernen und tanzen will, ist hier herzlich willkommen. Stefan Dreher führt in Philosophie und Regelwerk der DANCING DAYS ein, um anschließend mit der Gruppe gemeinsam im Ballettsaal DANCING DAYS aufleben zu lassen. Der Workshop ist besonders für Tänzerinnen und Tänzer in Ausbildung geeignet, um die eigenen Fähigkeiten zur Kreation präziser Bewegungen, das eigene Placement im Raum und die Fähigkeit, Verantwortung für eine Choreografie zu übernehmen zu schulen.

 

Hintergrund: 
Nach seiner Ausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen arbeitete Stefan Dreher, geboren 1966, als Tänzer und Choreograf vor allem in Belgien. Er entwickelte ein Trainingsprogramm, das Yoga und Tanz miteinander verbindet. 2003 gründete er das interdisziplinär arbeitende Kollektiv Loving Lucy, mit dem er international tourt. Der Wahlmünchner kreierte bislang rund 15 Bühnenstücke und Site-specific-Arbeiten. Mit seinem Konzept eines zeitgenössischen Tanzmarathons feiert er aktuell in München, Prag und Antwerpen große Erfolge. Im Rahmen von DANCE, dem Internationalen Festival für Zeitgenössischen Tanz in München, wird Stefan Dreher mit Tänzern aus ganz Europa vom 7. Bis 17. Mai täglich sechs Stunden unter freiem Himmel tanzen lassen. Es besteht die Chance, hierfür als Gast ausgewählt zu werden.

Kosten: 21 €
Anmeldung: bis 14. März 2015 in der BTA oder per Mail an buerokarabelas@gmail.com.

Zurück